Verein
Sport
Was geht ab
TSV World
Links
Impressum
Home
Hahnenkammlauf
Laufkalender
verein
Vereinsanschrift
Vorstand
Anfahrt
Über den Club
+++ News +++
+++ News +++
Miniminis alle 3 Wochen um 16:00 Uhr - nähere Infos bei Manuela Franz!
Download Flyer Hahnenkammlauf unter "Hahnenkammlauf" verfügbar
Laufkalender 2018 online!
1921 Gründung des Fußballclubs "Viktoria" am 7. April in der Gaststätte "Touristenruh" in Untersteinbach. Erster Fußballplatz in Großenreuth. Am 21. Juni nimmt der Süddeutsche Fußballbund den Verein als Mitglied auf.
1922 Fußballclub "Viktoria" wird in "Franken" umgeändert. Im gleichen Jahr Beitritt zum neu gegründeten "Arbeiter- Turn- und Sportverein" Dürrenwaid.
1924 Neuer Sportplatz in Silberstein, Abteilung Silberhügel, wird seiner Bestimmung übergeben. Am 6. Juli Fahnenweihe des ATS Dürrenwaid. Patenverein: VfR Steinbach.
1930 Fußballmannschaft wird Meister der B-Klasse Nord I und steigt in die A-Klasse auf.
1933 Die politischen Verhältnisse zwingen den ATS zur Auflösung. An seine Stelle tritt der wieder ins Leben gerufene Fußballclub "Franken".
1939 Der 2. Weltkrieg bricht aus und der Sport- und Spielbetrieb kommt völlig zum Erliegen. 25 Aktive und Vereinsmitglieder werden Opfer des Krieges.
1946 Neugründung des Turn- und Sportvereins Dürrenwaid in der Gastwirtschaft Johann Hüttner in Silberstein am 30. März.
1949 Ausbau und Vergrößerung des Sportplatzes
1951 TSV Dürrenwaid feiert sein 30-jähriges Jubiläum. Meisterschaft in der C-Klasse Hof
1954 TSV holt sich den Meistertitel in der B-Klasse Hof.
1959 Gründung einer Skiabteilung.
1961 Feier des 40-jährigen Bestehens mit erneuter Fahnenweihe. Patenverein ist der FCR Geroldsgrün. Die erste Vereinsfahne war in den Wirren des 2. Weltkrieges verloren gegangen.
1962 Meister der C-Klasse Hof und Gewinner des Fairnesspreises.
1966 Nach zweijähriger Bauzeit kann die neue Sportplatzanlage in Silberstein eingeweiht werden.
1967 TSV meldet nach vielen Jahren wieder eine Jugendmannschaft.
1971 50-Jahrfeier mit Landrat Dr. Emmert (Kronach) als Schirmherrn. Gründung der Frauengymnastik-Abteilung.
1974 Meisterschaft in der C-Klasse Hof. Reservemannschaft wird für den Spielbetrieb angemeldet. Gründung der Wanderabteilung.
1975 Vizemeisterschaft in der B-Klasse Hof und Aufstieg in die A-Klasse. Erstmalige Veranstaltung der Internationalen Volkswandertage. (Diese Volkswandertage werden insgesamt 21 mal durchgeführt).
1978 Am 26. September wird das Sportheim in Silberstein eingeweiht. TSV-Jugend schafft den Aufstieg in die Kreisjugendgruppe
1979 Gründung der Turnabteilung
1981 60-jähriges Vereinsjubiläum.
1982 Die Jugendmannschaft wird Meister der Kreisjugendgruppe und steigt in die Bezirksliga Oberfranken-Ost auf.
1983 1. Mannschaft erhält für ihr sportliches Auftreten den Fairnesspreis.
1986 TSV erreicht als Vizemeister der C-Klasse den B-Klassen-Aufstieg.
1988 Nach Abstieg 1987 erneuter Sprung in die B-Klasse als Tabellenzweiter über Relegationsspiele.
1990 Fairnesspreis geht an den TSV Dürrenwaid. Nach der Grenzöffnung 1989 ist der Sportverkehr mit Vereinen aus der früheren DDR wieder möglich: der TuS Neundorf kommt zum Freundschaftsspiel. TSV erreicht im DFB-Pokal die Qualifikation auf Bezirksebene. Freundschaftsspiel in Silberstein zwischen FC 08 Kronach und FC Carl Zeiss Jena (DDR-Oberliga)
1994 Vizemeisterschaft in der B-Klasse. Aufstieg in die A-Klasse nach Entscheidungsspiel.
1996 75-jähriges Jubiläum (Schirmherr Bürgermeister Helmut Hagen) mit Spiel gegen den FSV Zwickau aus der 2. Bundesliga.
2001 TSV feiert das 80-jährige Gründungsjubiläum.
2002 Vizemeister der A-Klasse (frühere C-Klasse), verbunden mit Aufstieg in die Kreisklasse.
2003 Benefizspiel für unseren schwer verletzten Kameradschaftskameraden Wolfgang Wirth. Bayern Hof (Bayernliga) ist Gegner einer Gemeindeauswahl.
2004 Meisterschaft in der A-Klasse Hof Gruppe 3
2006 Beginn Erweiterungsbau Sportheim
2007 Fertigstellung Sportheimanbau; TSV erhält zum 1. Mal "Silberne Raute"
sportheim_1
sportheim_3
sportheim_2

Geschichte

Vereinsgelände

(c)opyright 2010 by Stefan Wirth - Mail an webdiescher
logo